Überlegene Sicherheit categories

ZULASSUNGEN UND ZERTIFIKATE


Es gibt verschiedene Arten an Sicherheitszertifikaten und -zulassungen für Reithelme, und alle verlangen andere Voraussetzungen. Deswegen ist es wichtig, einen Helm mit der größtmöglichen Anzahl an Zulassungen und Zertifikaten zu wählen.
 
Jedes Zertifikat bezieht sich auf eine spezielle Zulassung (das heißt, eine Gesamtheit an Richtlinien), die die Helme einhalten müssen, damit man sie kaufen kann.
 
Die Helme von KEP ITALIA gehören tatsächlich zu den weltweit sichersten Reithelmen. Sie erfüllen die Voraussetzungen von gut drei verschiedenen Arten von Zulassungen und haben fünf verschiedene Zertifikate erworben:
 
Das europäische CE, das sich an der Norm VG1 01.040 2014-12 orientiert
Das amerikanische und kanadische SEI, das sich an der Norm ASTM F1163/2015 orientiert
Das britische KITEMARK, das sich an der Norm PAS015:2011 orientiert
Das britische KITEMARK, das sich an der Norm VG1 01.040 2014-12 orientiert
Das britische IC MARK, das sich an der Norm VG1 01.040 2014-12 orientiert

Zertifikat CE für Europa

Das CE VG1 01.040 2014-12 wird in Europa verlangt und wurde Ende 2014 überarbeitet.

 

SEI Zertifikat für die USA und Kanada

SEI/ASTM F1163/2015 wird in den USA und Kanada verlangt.

 

Britisches Zertifikat KITEMARK

Das Zertifikat Kitemark wird vom British Standard Institute (BSI) vergeben.

 

Britisches Zertifikat IC Mark

Das IC Mark EN1384 wird im Vereinigten Königreich verlangt.

 

PAS015: 2011
KITE MARK

Das PAS015: 2011KITE MARK ist die britische Norm.

 

DIE ZULASSUNGEN

Um eine Zulassung zu erlangen, müssen die Reithelme bestimmte Auflagen erfüllen, damit sie in einem bestimmten Land vertrieben werden können. Zertifizierungsorgane sind jene Einrichtungen, die bestätigen, dass ein bestimmtes Reithelmmodell den Normen in allen Sinnen entspricht.