Pflege und instandhaltung

PFLEGE UND INSTANDHALTUNG

Eine gute Pflege und eine regelmäßige Reinigung des Helms verlängern seine Lebensdauer.


Reinigung: Die Helme von KEP Italia werden mit einem Tuch (das KEP CLEAN) geliefert, das für die Reinigung des Helms empfohlen wird. Für die tägliche Reinigung wird das Tuch KEP CLEAN (oder irgendein anderes weiches, sauberes Tuch) einfach mit Wasser befeuchtet und der Helm wird dann bei Raumtemperatur natürlich getrocknet. Das Innenfutter, bestehend aus einem einzigen, komplett entnehmbaren Stück, kann mit der Hand oder mit der Waschmaschine gewaschen werden, in beiden Fällen mit kaltem Wasser. Vor allem für die Schale des Helms sollte die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln und Lösemitteln vollkommen vermieden werden.


Helme mit Pythonleder: Es handelt sich um ein wertvolles Leder, das außerordentliche Raffinesse und Schönheit ausstrahlt. Alle ausgesuchten Ledermaterialien von KEP Italia erhalten eine sanfte Imprägnierung, durch die sie die Eigenschaften Elastizität, Weichheit, Natürlichkeit und Schönheit im Laufe der Zeit bewahren. Aus diesem Grund können diese natürlichen Materialien im Laufe der Zeit Veränderungen erleben, vor allem die Farbe betreffend. Das ist ein Beweis für die ursprüngliche Natürlichkeit und Authentizität der verwendeten Materialien. Es ist wichtig, die Helme mit einer Leder- und Pythonlederausstattung nicht zu lange der Sonne auszusetzen (das Leder kann austrocknen und sich verfärben), sie weit weg von Heizkörpern und anderen Wärmequellen/Heizungen zu lagern, den Kontakt mit Flüssigkeiten zu vermeiden, da diese zum Teil absorbiert werden (Leder ist ein natürliches Material), den Helm vor Regen zu schützen, kein Reinigungsprodukt zu verwenden und speziell aufzupassen, dass die Pythonlederverkleidung nicht beschädigt wird, denn sie kann nicht wiederhergestellt werden. Wenn das Pythonleder nass wird, reicht es, den Helm natürlich in einer trockenen Umgebung trocknen zu lassen. Verwenden Sie nie den Fön oder andere, künstliche Wärmequellen. Wenn das Leder nass wird, wird es dunkler, aber es behält sein originelles Design. Wenn das Pythonleder dreckig wird, wird die Reinigung mit einem weichen, leicht feuchten Tuch (durch Wasser) empfohlen.


Helme mit natürlicher Lederverkleidung: Alle Hinweise für die Helme mit Pythonlederverkleidung gelten auch für Helme mit einer natürlichen Lederverkleidung. In diesem Fall ist aber das Wasser weniger gefährlich. Wenn man den Helm lange Zeit nicht verwendet hat, empfiehlt es sich auf jeden Fall, mit einem Wolltuch über das Leder zu wischen, um seine ursprüngliche Schönheit wiederherzustellen. Leichte Kratzer können ausgebessert werden, indem man transparentes oder gleichfärbiges Wachs für Leder aufträgt.


Pflege: Wenn er gerade nicht verwendet wird, ist es besser, den Helm vor direktem Sonnenlicht geschützt und weit weg von Wärmequellen zu lagern. Daher wird empfohlen, ihn in seiner Originalverpackung zu lagern. Ein anderer wichtiger Ratschlag ist, den Helm an einem Ort zu verstauen, wo er nicht hinunterfallen kann, oder ihn sogar auf dem Boden zu lagern. So können unnötige Stöße vermieden werden, die den Helm schädigen und seine Schutzfähigkeit verringern.


Weitere Anmerkungen: Es ist besser, die Anwendung von Klebern, Lösemitteln, selbstklebenden Stickern und Lacken zu vermeiden.